Ausgebackene Apfelringe – Frittelle di mele

Ausgebackene Apfelringe – Frittelle di mele

Zutatenliste

Für 40 Stück

10 Äpfel (à 150 g)

2 Bio-Zitronen

160 g Zucker

6 EL Rum

6 EL Mazzetti Bio Apfelessig

240 g Mehl (Type 405)

600 ml Wasser

Sonnenblumenöl zum Frittieren

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1) Äpfel waschen, trocknen, Kerngehäuse entfernen, schälen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden.

2) Zitronen heiß abspülen, trocknen und Schale abreiben. Zitronenschale mit Zucker, Rum und Essig mischen. Anschließend Apfelringe ca. 1 Stunde darin marinieren.

3) Mehl und Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Einen Topf mit Öl ca. 2 cm hoch befüllen und langsam erhitzen. Apfelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen, im Teig wälzen und im heißen Öl portionsweise rundherum goldbraun ausbacken lassen.

4) Gebackene Apfelringe auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Wenn sich Bläschen auf dem Teig bilden, wenn ihr eure Apfelringe in den Topf gebt, ist das Öl heiß genug.

Utensilien:
Apfelkernausstecher, Messer, Brett, Reibe, Schüssel, breiter Topf, Herd, Küchenpapier, Kuchengitter

Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten

Garzeit: ca. 4 Minuten

Wartezeit: ca. 1 Stunde

Produktempfehlung: Mazzetti Bio Apfelessig

Zutatenliste

Für 40 Stück

10 Äpfel (à 150 g)

2 Bio-Zitronen

160 g Zucker

6 EL Rum

6 EL Mazzetti Bio Apfelessig

240 g Mehl (Type 405)

600 ml Wasser

Sonnenblumenöl zum Frittieren

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1) Äpfel waschen, trocknen, Kerngehäuse entfernen, schälen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden.

2) Zitronen heiß abspülen, trocknen und Schale abreiben. Zitronenschale mit Zucker, Rum und Essig mischen. Anschließend Apfelringe ca. 1 Stunde darin marinieren.

3) Mehl und Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Einen Topf mit Öl ca. 2 cm hoch befüllen und langsam erhitzen. Apfelringe auf Küchenpapier abtropfen lassen, im Teig wälzen und im heißen Öl portionsweise rundherum goldbraun ausbacken lassen.

4) Gebackene Apfelringe auf einem Kuchengitter abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Wenn sich Bläschen auf dem Teig bilden, wenn ihr eure Apfelringe in den Topf gebt, ist das Öl heiß genug.

Utensilien:
Apfelkernausstecher, Messer, Brett, Reibe, Schüssel, breiter Topf, Herd, Küchenpapier, Kuchengitter

Ausgebackene Apfelringe - Frittelle di mele: Step by Step!

Ideal zum Nachkochen mit Smartphone & Tablet